Ausstellung im restaurierten Badehäuschen zum Tag des offenen Denkmals am 10. September 2017

Schon 1865 war das Badehäuschen Teil des Gebäudeensembles auf dem Heiligenberg und wurde zu dieser Zeit wahrscheinlich als Gartenhütte genutzt. Als 1896 ein ovales Schwimmbecken gleich dahinter gebaut wurde, diente das Badehäuschen als Umkleideraum. Das Baden zur Erfrischung und Erholung kam Mitte des 19. Jahrhunderts in Mode. Ein privates Schwimmbecken war damals etwas ganz Außer­gewöhn­liches. Heute sind Badehäuschen und Schwimm­becken Zeitzeugen unbeschwerter Sommertage der Familie Battenberg auf dem Heiligenberg.

2017 wurde die aufwendige Renovierung in Angriff genommen. Zuerst wurde die Ausfachung und die Holzkonstruktion erneuert und danach der Fußboden in der Laube. Initiiert durch die Stiftung Heiligenberg Jugenheim befindet sich nun eine kleine Ausstellung über die Geschichte des Heiligenbergs darin.

Zum Tag des offenen Denkmals, am 10. September 2017 öffnen sich die Türen des Badehäuschens für alle interessierten Besucher. Von da an ist das Badehäuschen an Wochenenden gleichzeitig mit dem Russenhaus geöffnet.

Öffnungszeiten Russenhaus