Jane-Austen-Rosen auf dem Heiligenberg

Die Parklandschaft rund um Schloss Heiligenberg ist wieder um eine blühende Attraktion reicher: Vor kurzem wurden an der Westseite des Russenhauses sechs Jane Austen-Rosenstöcke des englischen Rosenzüchters Robert Harkness gepflanzt. Möglich wurde dies durch die Spende der Stadtbibliothek Pfungstadt, wo im vergangenen Jahr eine Lesung zum 200. Todestag der britischen Schriftstellerin Jane Austen stattfand. Die Lesung hielt die Journalistin Claudia Stehle, die die Spendenaktion auch initiierte.

Zwar ging ausgerechnet zum vorgesehenen Pflanztermin ein fürchterliches Unwetter über dem Schloss Heiligenberg nieder, doch die kleine Pflanztruppe mit Monika Wylde von der Stiftung Heiligenberg, Claudia Stehle und Hausmeister Björn Hassenzahl gewann dem Platzregen eine positive Seite ab. „Jetzt hat das Beet wenigstens genug Feuchtigkeit“, meinte Björn Hassenzahl und setzte eben nach dem Gewitter die Rosenstöcke. Dr. Joachim Horn, der Stiftungsvorsitzende, freute sich über die pflanzliche Bereicherung auf dem Heiligenberg und kündigte an, dass demnächst eine kleine Tafel auf die Spendenaktion und die wertvollen Rosen aufmerksam machen werde.